Gretchen

 

Mischlingshündin, kastriert, geboren ca. 05/2015, 43 cm Schulterhöhe
Aktuell in einer Pflegestelle in 63486 Bruchköbel

 

 

 

 

 

Beschreibung:

 

Gretchen ist eine ganz treue Seele.

 

Über Jahre lebte sie vor dem Tor eines verschlossenen und seit vielen Jahren verlassenem Grundstück und wartet darauf, dass ihre Besitzer zurückkommen, doch das geschah nicht. Gretchen lebte dort mutterseelenalleine, es war weit außerhalb und weit entfernt von den nächsten menschlichen Behausungen. Es gab dort auch keine weiteren Hunde. Gretchen hatte eine schlimme Zeit. Wie Gretchen das überlebt hat, können und wollen wir uns nicht vorstellen, aber sie hatte Glück. Zufällig sah ein Tierschützer sie dort und fütterte sie zweimal in der Woche, 300 km von seinem Heimatort entfernt (!), mit reichlich Futter und stellte ihr auch Wasser hin. Auch als er sie über Monate nicht mehr sah, versorgte er sie zweimal die Woche. Nach dem er sicher war, dass sie dort noch lebte, er hatte sie zufällig wieder gesehen, stellte er eine Fangkiste auf und schon wenige Stunden später war Gretchen in der Fangkiste. Es war auch höchste Zeit, denn Gretchen hatte einer Pyometra (eine eitrige Entzündung der Gebärmutter) und musste schnellstens operiert werden.

 

Nun ist alles gut und Gretchen genießt es sehr unter anderen Hunden zu sein. Sie ist sozial und freundlich.

 

Sie ist sehr verschmust und anhänglich und genießt es sichtlich Zuwendung zu bekommen. Fremden Menschen gegenüber ist Gretchen allerdings am Anfang etwas schüchtern.

 

Sie genießt es auch sehr mit anderen Hunden zu spielen. Gretchen genießt es sehr nicht mehr alleine zu sein und mit anderen Hunden zusammenzuleben, braucht aber vermutlich nicht zwingend andere Hunde im eigenen Haushalt.

 

Gretchen ist sehr sensibel und zurückhaltend, eine ganz zarte und liebe Hündin, für die wir ebenso sensible und empathische Adoptanten mit Haus und Garten in ländlicher Umgebung suchen.

 

Gretchen ist mit Katzen verträglich.

 

Fragen zu Gretchen richten Sie bitte an:
Kanarenhunde e.V.
Anja Griesand
E-Mail: anja.griesand@kanarenhunde.de
Tel: 06472-911444
Homepage: www.Kanarenhunde.de

 

 

Pepe

 

Mischlingsrüde, kastriert, geboren ca. 04/2015, 42 cm Schulterhöhe.

 

Aktuell in einer Pflegestelle in 63486 Bruchköbel

 

 

 

Beschreibung:

 

Pepes Besitzer zog um und ließ seinen Hund alleine zurück.

 

Pepe ist sehr menschenbezogen, verschmust, anhänglich und freundlich. Er ist sehr gut verträglich mit anderen Hunden. Pepe läuft gut an der Leine und freut sich sehr, wenn er Gassi gehen darf.

 

Pepe ist ein sehr lieber und unkomplizierter Hund. Er lebt mit einer Katze und einem anderen Rüden in einer Pflegestelle.

 

Er bleibt problemlos alleine und ist auch kein Kläffer. Durch seine Gesichtszeichnung sieht er älter aus als er ist!

 

Pepe wiegt 17 Kilo.

 

Fragen zu Pepe richten Sie bitte an:
Kanarenhunde e.V.
Anja Griesand
E-Mail: anja.griesand@kanarenhunde.de
Tel: 06472-911444
Homepage: www.Kanarenhunde.de

 

 

In Hochheim am Main suchen zwei Schafmänner eine neue Bleibe, sie konnten wegen Umzug nicht mitreisen und ihr wisst ja, was passiert, wenn sie keinen Lebensplatz finden....:(

 

 

 

Die Besitzerin schreibt :

 

 

 

Zu unseren Böcken: Es sind Brüder, und sie leben seit ihrer Geburt zusammen. Beide sind 3 Jahre alt, und kastriert. Sie haben jeder zwischen 70kg-80kg, grob geschätzt. Wenn sie einen mehrfache gesehen haben, sind sie auch relativ zahm. 

 

Sie wären kostenfrei abzugeben, da wir mit ihnen kein Geld verdienen möchten, sondern eine gute Stelle finden möchten.

 

Bringen wäre theoretisch möglich.

 

Wir hätten auch noch Heu und Müsli, das wir natürlich auch mitgeben würden.

 

Geimpft sind beide nicht.

 

Es wäre gut, wenn das in den nächstrn 14 Tagen machbar ist, da das Grundstück verkauft wird...

 

 

Eufrates

 ist ein sehr hübscher Mischlingsrüde,  ist schon kastriert und hat eine Schulterhöhe von ca. 57 cm.

Eufrates ist sehr lieb mit Menschen, sehr anhänglich und verschmust, super intelligent, gehorsam, möchte lernen und alles richtig machen.

 Eufrates wäre sicher ideal für Hundesport wie Agility oder Flyball etc.

Aber er ist nicht kompatibel mit allen Hunden. Hier muss noch mit ihm gearbeitet werden.

 

Wer kann ihn aufnehmen?

 

Weitere Infos über:
Kanarenhunde e.V.
jacqueline.beyer@kanarenhunde.de
+49(0)6251 595625
+49(0)172 6821357 (auch whatsapp)
www.Kanarenhunde.de

 

 

Akko

 

ist ca. 6-7 Jahre alt und ca. 55 cm groß. Er ist noch nicht kastriert. Das könnte aber gemacht werden. Er ist super lieb, eine richtige Schmusebacke! Er kennt es an der Leine zu gehen. Er ist sehr gut verträglich mit Hündinnen und mag sie sehr, bei Rüden nur nach Sympathie, er kann bei ihnen dominant sein. In Russland ist es leider üblich auf einer Baustelle einen Hund als Wachhund zu halten. So erging es auch Akko. Als die Baustelle zu Ende war, wurde er dort an der Kette zurückgelassen. Tierschützer haben ihn gefunden und mitgenommen... Er lebt jetzt auf einer Pflegestelle. Allerdings in einem kleinen Zwinger. Die PS ist nicht wie in Deutschland. Er ist dort den ganzen Tag allein in einem Zwinger. Dennoch muss man leider froh sein diesen Platz gefunden zu haben, in Russland hat man leider nicht viel Auswahl. Auf den Bildern sieht er einmal braun und einmal schwarz aus, es handelt sich aber um den selben Hund.

 

 

 

 

 

Er würde geimpft, gechipt und mit allen nötigen Papieren kommen und für den Transport könnte gesorgt werden. Tanja Gistl, Telefonnummer 0172-5818774

 

 

 

Dringend  -  Milly und Lenny 

Die Geschwister Milly und Lenny suchen dringend ein neues Zuhause
- gemeinsam - da sie eine Trennung nicht mehr verkraften würden!!
geboren ca. Oktober 2015

 

Kastriert, geimpft, gechipt

 

Milly ist die Neugierige, möchte was erleben und unternehmen. Sie ist immer vorne dabei, interessiert und neugierig.

 

Lenny wurde als Baby schwer misshandelt. Ihr rechtes Vorderbein war leider nicht zu retten und musste amputiert werden. Sie ist die Vorsichtige. Sie möchte nicht „überfallen“ werden, sie benötigt Zeit und Routine. Durch Veränderungen im Umfeld, ist sie aus der Bahn geworfen. Z.B. lässt sie sich aktuell nicht anleinen.

 

Lenny orientiert sich sehr an ihrer Schwester. Daher wird ein neues, gemeinsames Zuhause mit Struktur für die Beiden gesucht.

 

Für weitere Informationen und Details bitte Kontaktaufnahme mit:

 

Wir für Pfoten e.V.

 

 

 

 

Name: Oktavian Geschlecht: männlich Rasse: Geburtsjahr: ca 2009 Größe: 35-40 cm, 7 kgl Kastriert: Andere Hunde: ja Katzen: nicht bekannt Kinder: ja Handicap: Autounfall Wenn Oktavian erzählen könnte, dann etwa so: Liebe Menschen, ich hatte Hunger und fühlte mich so einsam. Ich habe meine Menschen gesucht. So kam ich auf eine Autobahn. So viele Autos, keine Menschen und nichts zu futtern. Ich hatte solche Angst --- und plötzlich kam so ein Auto auf mich zu, packte mich und ließ mich am Straßenrand zurück. Mein Bein war gebrochen, meine Hüfte kaputt, ich konnte nicht mal mehr den Kopf heben. Es war so bitterkalt und regnete, und ich hatte keine Hoffnung mehr. Da kam ein Mann auf mich zu, ich bekam eine Decke und auch noch seinen Regenmantel. Er gab mir zu futtern und zu trinken und ---- er holte Hilfe!!!!! Ach wie bin ich ihm dankbar und wie liebe ich ihn dafür, denn er hat mich gerettet. Es hat noch über das ganze Wochenende gedauert, bis das Amt - was immer das ist - mich in diese Tierklinik gebracht hat. Endlich Wärme! Ich hatte schon eine Nierenentzündung bekommen und mein zerschlagener Körper war ein einziger Schmerz. Ich wurde operiert, mein Bein eingegipst und nun schmeckt mir auch das Futter wieder. Ich muss ja auch zulegen, denn ich bin noch sehr dünn, was man bei meinem wunderschönen seidigen Fell gar nicht sieht! Nun warte ich auf eine liebe Familie, die mir ein warmes Körbchen in einem richtigen Zuhause schenkt. Die Pfleger hier sagen, ich bin ein lieber Bub, sanft und freundlich und total verschmust. So richtig was zum kuscheln! In 6 Wochen kann ich wieder laufen! Ganz bestimmt! Bitte, meine Menschen, meldet Euch, ich möchte so gerne Euer Begleiter werden! Ich möchte nie mehr so verlassen und hungrig sein müssen! Octavian könnte im Februar bei Ihnen sein,wenn er eine Pflegestelle oder ein neues Zuhause findet weitere Photos sehen Sie hier: https://www.dobermann-nothilfe.de/andere-rassen-suchen-ein-zuhause/octavian/ Infos unter Dobermann Nothilfe e.V. Frau Hannelore Plenk hannelore@plenk.net 

Name: Tygris
Geschlecht männlich
Rasse: Mischling
Geburtsjahr: 2017
Größe: ca. 55 cm
Kastriert: zu jung
Andere Hunde: ja
Katzen: nicht bekannt
Kinder: ja
Handicap: nein

Tygris und seine Schwester Trusia wurden auf einem Feld ausgesetzt. Lange
mussten die kleinen Welpen wandern, bis sie gefunden und zu unseren
polnischen Freunden gebracht wurden. Nur noch Haut und Knochen, ausgehungert
aber tapfer kamen sie an und mussten erst einmal aufgepäppelt werden.
Inzwischen haben die beiden sich zu fröhlichen verschmusten Hundekindern
gemausert, die den Menschen vertrauen, offen und neugierig die Welt
erkunden. Bald sind sie fit für die Reise ins Leben, zu einer Familie, die
sie liebt und sie nie mehr auf einem großen Feld alleine lässt. Wer zeigt
Tygris die Welt?

Er könnte Ende Januar/Anfang Februar bei Ihnen sein,wenn er eine Pflegestelle oder
 ein neues Zuhause findet
weitere Photos sehen Sie hier:
https://www.dobermann-nothilfe.de/andere-rassen-suchen-ein-zuhause/tygrysek/

Infos unter
Dobermann Nothilfe e.V.
Frau Manuela Rosskothen
manuela-dobermann-nothilfe@gmx.de

Name: Kobi
Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Alter: geb.2013
Größe: ca 38 cm
Artgenossen: Hündinnen ja,Rüden nach Sympathie
Katzen: nein
Kinder: größere Kinder ab ca 8 Jahren

Kobi ist ein bildhübscher und cleverer kleiner Hundemann. Er wünscht sich
eine agile und sportliche Familie, die viel mit ihm unternimmt oder auch
etwas Hundesport mit ihm machen möchte.
Er liebt Bewegung, ausgedehnte Spaziergänge und ist für Spiel und Spaß immer
zu haben.Größere Kinder können gerne im neuen Zuhause sein und gegen eine
nette Hündin als Kumpel, hätte Kobi auch nichts einzuwenden.
Bei Rüden  entscheidet etwas die Sympathie und Katzen können ihm gestohlen
bleiben:-)

Der kleine Pfiffikus könnte im Februar nach Deutschland kommen. Dafür
braucht er aber eine Pflegestelle oder natürlich noch besser direkt ein
endgültiges Zuhause.
weitere Photos sehen Sie hier:
https://www.dobermann-nothilfe.de/andere-rassen-suchen-ein-zuhause/kobi/
 Infos unter

Anja.sierocki@dobermann-nothilfe.de
06241593995

Sirope

 

 

Rüde
geb. ca. Mai 2015
ca. 58cm
 
Hi, mein Name ist Sirope. 
Ich streunerte ausgesetzt in Murcia/ Spanien herum, bin mich jemand mitnahm... doch jetzt lebe ich in einem Zwinger. Hier gehöre ich aber nicht rein. Alles was ich möchte ist bei einer Familie oder einem netten Menschen leben. Hier bin ich sehr unglücklich. Ich liebe es zu rennen und spielen...wer holt mich hier raus?
Ich verspreche, wir werden zusammen sehr glücklich werde...bitte adoptier mich :-))
Bitte, schreib an: theirlasthope@hotmail.com

Der Verein heißt Asociacion Valencia Perrera Dogs. Zu finden auf Facebook.

In der Perrera sitzt u.a. ein lieber Bub namens Tako. Tako ist sehr zutraulich und ca. 4 Jahre alt. Ich füge ein Foto bei. Wir benötigen ganz ganz dringend eine Pflegestelle, da am kommenden Freitag wieder Tötungen in Valencia durchgeführt werden sollen. Die Kosten werden durch Spenden finanziert. Die Verantwortliche des Vereins heißt Angie Robinson auch bei FB zu finden. Tako saß mit meiner Hündin zusammen in der Tötung, daher liegt er mir sehr am Herzen. Wenn wir eine Pflege- oder Endstelle finden würden, dann könnte er in eine Pension in Valencia ziehen und von dort in sein neues Zuhause.

 

 

Bei Interesse bitte folgende Mail-Adresse kontaktieren:  diana@doggy-vital.de

 


Wir betreuen in Südfrankreich eine Auffang- und Tötungsstation mit angeschlossener Pension. 6 Monate lang durften wir uns nicht um NAIDA kümmern, weil der Besitzer glaubte, er habe irgendwann doch noch die Zeit, sich um seine Hündin zu kümmern. Außerdem wollte er sie noch zu Zuchtzwecken einsetzen.

Irgendwann wurde ihm die Pension zu teuer und wir konnten sie übernehmen. Wir erfuhren, dass sie als Welpe und Junghund im Haus gelebt hat, aber wohl auch mal etwas umdekoriert hat, weil die Leute ganztags berufstätig sind. Danach verbrachte sie die meiste Zeit im Zwinger.

NAIDA ist zwar vernachlässigt worden, aber nie misshandelt, nie geschlagen worden. Sie ist daher zu Menschen ausnahmslos freundlich und ist glücklich, wenn sich endlich jemand um sie kümmert, mit ihr arbeitet und mit ihr spielt. Zu anderen Hunden hatte sie in der Vergangenheit kaum Kontakt und ist entsprechend unsicher. Aber für sie sind Menschen sowieso viel wichtiger. 

Über NAIDA konnten wir letztlich so wenig sagen, dass wir sie nicht direkt in eine Familie vermitteln wollten. So kam sie in eine Pension, die auf Schäferhunde spezialisiert ist. Auch dort ist man begeistert von ihr. Man geht davon aus, dass sie nicht aus einer Arbeitslinie stammt, also auch "nur" ganz normal ausgelastet werden braucht. NAIDA sucht Anschluss zu Menschen, sie ist rassetypisch dicht am Menschen und in der Pension zerpflückt sie auch nicht ihre Decke - alles beste Voraussetzungen, nun die richtige Familie zu finden

NAIDA wurde am 07.09.2014 geboren, ist inzwischen kastriert und kann im Sauerland besucht werden.

NAIDA wird nicht in Außenhaltung vermittelt !

www.joshi2.de- email: Ingrid.Belz@live.de - Tel. 0172-45 55 033

MARIO befindet sich in einem schlimmen Shelter in Südfrankreich.
Er ist eine deutsche Braque und wurde Ende 2014 ausgesetzt auf der Straße gefunden.
Mario ist voller Power, sportlich, voller Freude und möchte spielen.
Er ist kastriert und sehr liebevoll, wie Sie auf den Fotos sehen können.
 
Mario verträgt sich gut mit Hündinnen, doch nicht so gut mit Rüden.
Ein wunderbarer Hund, der so glücklich wäre, wenn er eine Familie für immer finden würde. 
regineavza@hotmail.com
 

Avril befindet sich in Frankreich.

 

Dieser liebe Hundemann ist im Jahre 2010 geboren und schon viel zu lange an diesem traurigen trostlosen Ort eingesperrt.

 

Hier wird er von niemandem beachtet, aber Avril ist sehr sehr lieb, voller Lebensfreude, anhänglich, treu.....

Eine sportliche Familie wäre genau das Richtige für diesen hübschen Kerl.

 

Avril verträgt sich nicht mit anderen Rüden und auch nicht mit Katzen, jedoch sehr gut mit Hündinnen.

 

Nun sind es schon 2 endlose Jahre, wo der arme Kerl eingesperrt ist und das ist die Hölle für so ein Tier....

 

Bitte helfen und teilen, damit er nun bald seine Familie findet.

Kontakt:

 

Régine Avzaradel

e-mail: regineavza@hotmail.com

 

 

 

Wir suchen dringend einen Platz für diesen alten Herrn.
Er befindet sich in einem privaten Shelter in Rumänien. Zuvor fristete er sein Dasein im städtischen Tötungslager.
Dieser Hund hat bisher nur Leid und Not erfahren.
Trotzdem ist er lieb und verträglich und sehnt sich nach einer streichelnden Hand.
Er gibt sich auf. Von Tag zu Tag wird sein Blick trauriger und leerer...
Bitte helft ihm.
 
 
Zum einen die Hündin Jenna. Sie arme Maus ist ca. 6 Jahre alt, mittelgroß und kastriert. Als die Hundefänger sie aufgriffen, wurde sie aufs Schlimmste misshandelt. Unter Anderem wurde ihr auf den
Kopf geschlagen. Dies so brutal, dass sie vorübergehend ihr Augenlicht verlor. Blind und traumatisiert saß Jenna in einer Ecke im öffentlichen Horror Shelter der Stadt Craiova
und hatte sich komplett aufgegeben. Zwei liebe Tierschützerinnen, die die Erlaubnis haben, die Hunde im öffentlichen Shelter gelegentlich zu füttern, entdeckten die blinde,
zitternde Jenna und konnten sie dort nicht zurück lassen. Sie nahmen sie mit und brachten das zitternde Bündel wenige Tage später zu einem Tierarzt. Dort stellte man fest,
dass ihre Sehstörung wohl von einem schweren Schlag auf ihren Kopf verursacht wurde. Mit dem Nachlassen der Schwellungen stellte sich dann glücklicher Weise Jennas
Sehfähigkeit größtenteils wieder ein. Geblieben ist jedoch Jennas Scheu vor den Menschen und gelegentlich leicht verzögerte Reaktionen. So kann man sie inzwischen zwar berühren, aber ein
`normaler` Umgang ist mit ihr leider (noch?) nicht möglich. Sie geht jedem Kontakt aus dem Weg, ist dabei aber nicht aggressiv! Jenna braucht einen Platz, wo man ihr Zeit, Verständnis und Liebe
entgegen bringt, damit diese arme traurige Seele gesund werden und wieder Vertrauen lernen kann. Mit anderen Hunden ist Jenna ausnahmslos verträglich.
Kontakt über:
Astrid Römhild-Sage
Handy: 0152 01409999
 

 

 
Das zweite traurige Wesen ist der süße Buddy. Buddy ist ca. 10 Jahre alt und mittelgroß. Man schätzt ihn auf ca. 15 kg. Er ist ebenfalls kastriert. Buddy wurde bereits vor einigen Jahren von einer lieben Tierschützerin auf der Straße gefüttert. Leider wurde auch er ein Opfer der gnadenlos brutalen Hundefänger. Erschöpft und verwirrt konnte der liebe Buddy das Leben im Horror-Shelter Craiova nur
noch an sich vorüber ziehen lassen. Als die Tierschützerin, die Buddy schon auf der Straße gefüttert hatte, von seinem Schicksal erfuhr, setzte sie alles daran, den traurigen Buddy dort heraus zu holen.
Ihr gelang es, einen Platz in einem großen, privaten Tierheim zu finden. Dort harrt Buddy derzeit aus. Noch immer zeigt er Scheu vor den Menschen. Da er jedoch ein eher passiver, zurückhaltender
Hund ist, ist auch er dabei niemals aggressiv! Mit anderen Hunden ist Buddy ebenfalls ausnahmslos verträglich. Auch für ihn wünschen wir uns einen Platz, an dem man ihm die Zeit gibt anzukommen.
Wo man langsam anfängt  Vertrauen aufzubauen und ihm mit viel Liebe zeigt, wie schön das Leben ist.
 
Haben Sie die Möglichkeit, zwei lieben Hunden, denen das Leben und grausame Menschen übel mitgespielt haben, einen Platz der Hoffnung zu bieten? Den Beiden zu zeigen, dass das Leben,
auch zusammen mit den Menschen schön und friedlich sein kann? Dass Hände füttern, streicheln und sorgen können und nicht nur schlagen? Das wünschen wir uns grade für diese Beiden so sehr!
 
Beide Hunde sind selbstverständlich gechipt, komplett geimpft und haben einen europäischen Heimtierausweis. Die Reise würde mit einem qualifizierten Transport unter Anmeldung von Traces
direkt bis zu Ihnen erfolgen. Dies für Sie natürlich kostenfrei.
 
Bitte überlegen Sie doch, ob sie Jenna und Buddy die Chance geben können, die sie so sehr verdient haben!
 
Kontakt  über:
Astrid Römhild-Sage
Handy: 0152 01409999
 
Astrid Römhild-Sage
 

Notfall
10,5-jähriger Schäfermixrüde MAZLI sitzt bereits einige Monate in der Tötung und leidet still vor sich hin...
Er ist mittlerweile bis auf die Knochen abgemagert, steht nur noch rum und schaut fast schon gleichgültig
dem Treiben vor dem Zwinger zu...... stark zitternd und sehr verzweifelt :-((((
http://ebtelep.hu/allat/2015-1443022634-26-a

 

Er war ein Fundhund, der am 23. September in die Tötung kam. Wie man im Nachhinein herausfinden konnte, war er in seinem bisherigen Leben vermutlich ein Wachhund,
der in einem Garten leben musste. Sein Besitzer will ihn aber nicht mehr, darum braucht er nun rasch eine zweite, bessere Chance. - Da ihm sonst keine Zuneigung oder Beschäftigung geboten wurde, schaffte es Mazli einige Male seinem Leid zu entkommen und alleine auf Erkundungstouren zu gehen.
Da Mazli in seinem bisherigen Leben kaum etwas als den vorhandenen Garten kennenlernen durfte, hat er einiges an Aufholbedarf und reagiert bei Kontakt mit Fremden
sowie auch in unbekannten Situationen noch recht schüchtern sowie zurückhaltend. Man merkt ihm an, dass er von Menschen bisher meist enttäuscht wurde und erst Vertrauen aufbauen muss bevor er sich in Gesellschaft von neuen Menschen richtig entspannen kann. - Vor Ort wird sich seine Scheu leider mit Sicherheit nicht besser.
Mazli ist sehr gut befreundet mit einem Hund aus dem Zwinger 117K. Auch mit diversen Hündinnen, die zwischendurch in seinem Auslaufzwinger waren, hat er sich sehr gut verstanden. -
Mazli ist ein wunderschöner, mittelgroßer und bereits kastrierter Rüde. Er braucht ein ruhiges und warmes Zuhause, wo er menschliche Zuneigung und
Liebe genießen darf. Viel Pflege, Liebe und Fürsorge ist genau das, was sich der liebe Senior am meisten wünscht!


Wer kann Misty und  Granny ein Zuhause geben? Sie befinden sich noch im Illatos ùt und suchen Gnadenplätze.  Misty wird es leider besonders schwer haben, da sie taub ist und eine Hernie/Leistenbruch hat, bitte leitet den Aufruf weiter, und gerne auch in facebook einstellen.  Herzlichen  Dank für jede Unterstützung ein zuhause zu finden 

Mazli konnte durch eine deutsche Organisation in einer Pension untergebracht werden, sucht aber noch nach einem Zuhause, Infos weiter unten

 

 

KONTAKT: Hung(A)ry DOGS- Verein für Hunde in Not    Tel: +43 (0) 650 4003584   E-Mail: hungary-dogs@gmx.at    Web: www.hungarydogs.at

 

 Notfall Jetzt Misty Ganz aktuell eine 12-jährige Schäferhündin mit Tumore und Leistenbruch. http://ebtelep.hu/allat/2016-1455727084-26-a

NOTFALL   GRANNY, Hündin, 8 Jahre - Ihr geht es ziemlich schlecht - sie ist gezeichnet :-(((((( Wer hilft der armen Maus?
Schwarz, groß, krank, älter - ihre Chancen vor Ort sind leider komplett gleich null... http://ebtelep.hu/allat/2015-1432985093-26-a

Granny wurde Ende Mai 2015 herrenlos auf der Straße gesichtet und somit in die Station gebracht. Offensichtlich hatte sie jemand ausgesetzt, sodass sie nun auf der Suche nach einem schönen Zuhause ist. Granny ist vermutlich eine Pointer-Mischlingshündin und trotz ihrer geschätzten 8 Jahre, eine recht neugierige und interessierte Vierbeinerin. Unter ihrer Lage und der Situation in der Station leidet sie sehr stark. Dies äußert sich zum Beispiel darin, dass sie sich nicht mehr mit anderen Hunden versteht, obwohl sie zuvor problemlos mit Rüden in einem gemeinsamen Zwinger untergebracht war. Da Granny dominant sein kann, gehörten Hündinnen von Anfang an nicht unbedingt zu ihren Freunden. An Rüden sollte sie jedoch mit etwas Ruhe und Einfühlungsvermögen wieder heranführbar sein. Vor allem braucht sie mehr Platz - der kleine Zwinger macht ihr besonders zu schaffen. Menschen gegenüber zeigt sie sich jedoch weiterhin freundlich, anhänglich, lieb und dankbar.
Leider leidet Granny unter einer Herzschwäche (vermutlich altersbedingt), was sie mit der richtigen Medikation jedoch nicht einschränkt.
Granny sucht nun nach einem einfühlsamen, ruhigen und liebevollen Lebensabendplatz, wo sie das Hundeleben noch mal von der schönen Seite
kennenlernen darf. Erfüllt ihr jemand diesen Traum?

wer ist in der Nähe von Oberbayern und kann hier helfen.... Bashdie hat leider immer noch nix....

Kontakt ist Regina Obermeier....

 

Der arme Bashdie verliert mit 13 Jahren sein Zuhause , sein Frauchen ist krank und kann sich nicht mehr um ihn kümmern , nun wartet er in Oberbayern in einer Pension auf Menschen mit Herz die ihm noch mal eine Chance geben für die

 

letzten Jahre! Er ist noch recht fit und würde sich über ein ruhiges Zuhause freuen wo man ihn noch mal verwöhnt !

 

Er ist ca. 50cm, kastriert und geimpft

 

 

 

Isa und Ares sind seit dem Welpenalter immer zusammen, 4 Jahre lang.

 

Isa ist eine reinrassige Golden Retriever-Hündin –

Ares ein Berner-Sennen-Schäferhund-Mischlingsrüde –

 

Beide sind kastriert, gechipt und geimpft – beide leben im Haus mit Garten.

Da sich die familiäre Situation geändert hat, müssen die Hunde „zusammen“ woanders untergebracht werden. Wir versuchen jetzt schon über viele Wochen einen Platz für die Hunde zu finden, noch werden sie im Haus des Ehepaares versorgt.

Die Abgabe der Hunde eilt jetzt. Wir haben sie kennen gelernt. Es sind zwei liebenswerte Hunde, die wuselige, aber ruhige Isa und der agile Ares. Sie reagieren sehr nett auf fremde Personen, suchen Aufmerksamkeit, wollen gestreichelt werden.

 

Elke Heinemann

Tierschutzverein Marsberg e.V.

Tel. 02994/908372 – mobil 0151 191 117 17

e_heinemann@gmx.de

 

Die Hundis wurden von einem Mann entdeckt, dem eine Autogarage gehört. Er sah sie auf der Hauptstrasse umherrennen, fing sie ein und sperrte sie in seine Garage. Allerdings versuchten sie (logischerweise !!) auszubrechen und daraufhin wollte er die Tötungsstation informieren, wo sie in kürzester Zeit getötet worden wären. Nun sind sie in Sicherheit in unseren Zwingern, aber sie brauchen wirklich ein eigenes Zuhause !! Wir glauben, dass es Brüder sind, da sie sich sehr lieben und speziell Gus sehr von Rubio abhängig ist, da er sich durch ihn beschützt fühlt. 

 

Gus ist der dunklere und Rubio ist der braune. Beide sind sehr noble Hunde, schüchtern und scheu, aber sie zeigen nie ein Zeichen von Aggressivität. Sie beide verstehen sich gut mit anderen Hunden, sie sind sehr lieb und zeigen normales Hundeverhalten

Sie wiegen ca. 60 kg und sind 70 cm hoch. Wir hoffen so sehr, dass sie bald ihre Familie finden. Vielen Dank für Eure Hilfe !!

Kontakt: strufabm strufabm@gmail.com 


Curtis

 

Curtis ist ein Cattle Dog gepaart mit Französischer Bulldogge. Der bildschöne Rüde ist 4 Jahre alt.

 

Sein leichter Überbiss vergrößert noch sein charmantes Aussehen. Curtis lebt in einer Familie mit Artgenossen, möchte aber in seinem Zuhause lieber "alleiniger Prinz" sein....

 

Kinder toleriert er vorzugsweise ab einem Alter von 10 Jahren. Er kennt Grundkommandos, ist rassetypisch sehr intelligent (öffnet Türen und Schubladen), hat regelmäßig die Hundeschule besucht, ist begeistert vom "Mantrailing", hat Spass an Unterordnungs-Übungen, liebt ausgiebige, lange Spaziergänge, ist ein Langschläfer und sucht nun Menschen, die ihn geistig auslasten können, die seinen rassetypischen, leichten Sturkopf lieben lernen, die gerne mit dem Auto unterwegs sind und eine ruhige, klare Führung dieses wunderbaren Hundes übernehmen können. Bei Interesse kontaktieren Sie bitte das Noch-Frauchen:  06435-9086510 oder 0178-3529629  (Westerwald)