Aufgrund der Corona-Pandemie bleibt das Tierheim geschlossen.

 

Sofern Sie Interesse an einem unserer Tiere haben, bitten wir um telefonische Termin-vereinbarung!

 

Per Gesetz besteht dauerhafte Maskenpflicht und die Einhaltung des Mindestabstandes in unserem Tierheim!

 

Wir danken für Ihr Verständnis!

 

18. November 2020

Mail:  

Tierheim.Limburg@gmx.de

 

 

Notrufnummer:

 

0177-496 5835

 

Michael Wuttke

(bitte nur bei einem NOTFALL kontaktieren)

 

Notfall-eMail-Adresse:

 

notruf.tierheim@m-wuttke.de

 

 

BANKVERBINDUNG:

Kreissparkasse Limburg

 

IBAN:  

DE22 5115 0018 0000 0001 66

 

BIC: HELADEF1LIM

PayPal-Spenden-Button

  

Unsere Adresse lautet:

Im Staffeler Wald

D-65556 Limburg-Staffel 

 

Tierheim-Öffnungszeiten für Besucher und Interessenten:

 

Zur Zeit aufgrund der Corona-Pandemie ausgesetzt!!

 

Mo,  Di,  Do,  Fr, Samstag

von 15.°° Uhr  - 17.°° Uhr

und nach telefonischer Vereinbarung

(in Ausnahmefällen)

 

Vermittlung Kleintiere:

(gilt für Kaninchen, Meerschweine, Vögel...)

Diese findet nur noch nach vorheriger Terminabsprache statt! Schicken Sie uns bitte eine eMail (kleintiere.tierheim.limburg@gmx.de).

Sie können auch gern Ihre Telefonnummer angeben resp. hinterlegen.

Wir rufen sie schnellstmöglich zurück.

 

Telefonische Erreichbarkeit im Tierheim:

 

MO, DI, MI, DO, FR, SA

von 9.°° Uhr bis 12.30 und

 

MO, DI, DO, FR und Samstag von 15.°° bis 17.°° Uhr

 

Telefon: 06432 - 801 455

 

 

An Sonn- und Feiertagen sowie Mittwoch nachmittags ist leider geschlossen.

 

 

Wenn Sie Ihre Katze vermissen.........., beachten Sie bitte unbedingt den folgenden Hinweis. Sie können damit das Leben Ihrer Katze vielleicht retten.....

Bitten Sie Ihre Nachbarn um Erlaubnis, ob Sie  s e l b s t  in deren Kellerräumen, Garagen, Schrebergartenhütten, Scheunen etc. nach Ihrer Katze rufen dürfen, langanhaltend, laut und eindringlichst. Und bitte immer wieder nachhören, ob Sie vielleicht doch ein leises Miauen hören können.....

Wenn Katzen in fremder Umgebung versehentlich eingesperrt sind, kann eine sog. Schock- oder Angststarre eintreten!  Dann kann die Katze sich nicht mehr bemerkbar machen und nicht mehr vom Fleck weg bewegen! 

 

Nur über die Stimme der Vertrauensperson kann man, wenn überhaupt, diese Schock- oder Angststarre lösen !!!!!   Also bitte  s e l b s t    rufen, rufen, rufen......... In einem Fall sass ein Kater 6 Wochen im Keller des Nachbarn, obwohl der Nachbar jeden Abend in seinen Keller ging; im anderen Fall sass ein Maine Coon-Mix 4 Wochen im Nachbarkeller, beide haben überlebt, hingen aber 5 Tage an Infusionen.....

Nelson wird  seit gestern (10.02.2021) schmerzlich vermisst. Er ist in Runkel entlaufen. Nelson ist blind und kann sich nur eingeschränkt orientieren.

Frauchen vermisst ihn sehr  -  Mobilnummer: 01573-8684342

Mika

 

hat eine Schulterhöhe von ca. 52 cm, ist sehr schlank, ihr Fell schimmert bei Sonnenlichteinfall wie dunkelanthrazit!

 

Sie ist frei von jeglicher Aggression, aber sehr schüchtern und zurückhaltend gegenüber Fremden.

 

Sie orientiert sich an schwarzen, großen Hunden, da sie ihre Geschwister vermisst

und vermutlich auf der Suche nach ihnen ist!!

 

 

Am 28.11.2019 ist Mika abends in Limburg-Staffel in der Ortsmitte leider entlaufen.

 

Frauen gegenüber ist sie aufgeschlossener.